Sprecher und Beirat

Peter Hörmann

Sprecher

 

Mering ist bunt – und das soll auch so bleiben. Das Aktionsbündnis lebt seit vielen Jahren von kreativen Ideen, von engagierten Leuten und dem Rückhalt im Marktgemeinderat. Wir wollen, dass alle Menschen im Ort mit Respekt behandelt werden und dass niemand aus unserer Gemeinschaft ausgegrenzt wird. Dafür den politischen und kulturellen Rahmen zu schaffen ist eines meiner Ziele als Sprecher von Mering ist bunt. Werbung für Demokratie, Toleranz und ein gutes Miteinander sind dafür der Schlüssel, außerdem eine klare Haltung gegen Rassisten und rechte Hetze.

 

Neben meinem Beruf als Ingenieur für Maschinenbau und Energietechnik möchte ich mich auch in Zukunft für das Bündnis engagieren. "Mering ist bunt" steht für vielfältige Veranstaltungen, neue Freundschaften, und eine klasse Gemeinschaft, die das Leben interessanter und natürlich bunter machen.

 

Jürgen Schwilski

Stellvertretender Sprecher

In unserem Grundgesetz steht: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Wir sehen heute, dass sich Rassismus und Antisemitismus über Rechtsextremismus wieder breit macht.

 

Rechtsextremismus unterstellt im Gegensatz zum Grundgesetz, dass die Ethnie oder die Nation über den Wert eines Menschen entscheidet. Das führt zu Ausgrenzung und Rassismus. Es schafft ein Umfeld das zu Gewalttaten führt. Wir haben das erlebt.

 

Das Bündnis „Mering ist bunt“ geht mit Aufklärung gegen Vorurteile und gegen Rassismus an für eine faire und gerechte Welt.

 

Martin Luther King sagte: Am Ende sind es nicht die Worte unserer Feinde, die uns in Erinnerung bleiben, sondern das Schweigen unserer Freunde.

Jaromir Prochazka

Stellvertretender Sprecher

Verschiedene Formen von Rassismus, Menschenverachtung und Intoleranz nehmen in unserer Gesellschaft offensichtlich immer mehr zu und gefährden die Demokratie. Deshalb müssen so demokratische Tugenden wie Toleranz, Gleichheit, Gerechtigkeit, Freiheit und Solidarität immer wieder neu eingeübt werden.

 

Dazu will auch „Mering ist bunt“ auf lokaler Ebene beitragen, um ein friedliches Miteinander unterschiedlicher Kulturen zu ermöglichen.

Edith Eichler-Süß

Beirätin

In meiner Funktion als Beratungslehrerin von mehreren Grund- und Mittelschulen im Landkreis Aichach-Friedberg und als Projektinitiatorin des pädagogischen Konzepts FELIKS (Förderung von Erziehung, Leistung und Integration durch Kooperation mit der Schule) trat ich schon von Anfang an dem Bündnis „Mering ist bunt“ bei.

 

Wir koordinierten viele Veranstaltungen für Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen, z.B. den "Engel der Kulturen" – ein soziokulturelles Kunstobjekt-  ein Symbol für Toleranz und interkulturellen Dialog. Er steht für das Miteinander der Religionen, wurde bereits im Jahr 2012 nach Mering geholt und ist bis heute als ein wichtiges, richtungsweisendes Wahrzeichen auf dem Meringer Marktplatz zu sehen.

 

Mir ist es ein uneingeschränktes Anliegen, sich für die Gleichbehandlung aller Menschen, insbesondere auch für Kinderrechte, sowie für Toleranz und Demokratie einzusetzen. Dies scheint mir gerade in heutiger Zeit von größter Bedeutung.

 

Deshalb ist die Arbeit von „Mering ist bunt“ so wertvoll und wichtig.

Titel eingeben

Beirätin

Naturwissenschaftlerin im Forschungsmanagement, Vorsitzende des FDP Ortsverbands Südlicher Landkreis.

 

Das Leben ist nicht schwarz-weiß, und auch nicht grau in grau! Ich bin bei "Mering ist bunt" damit wir ein wunderbares, buntes Leben gemeinsam in Freiheit gestalten.

Titel eingeben

Beirätin

Viele kennen mich durch den IKM, den Verein für internationale Kultur Mering.

Das Aktionsbündnis "Mering ist Bunt" steht für Toleranz, Demokratie und ein friendliches Miteinander unterschiedlicher Kulturen. Das deckt sich mit den Zielen des IKM.

 

Das Konzept, die Vielfalt zu akzeptieren und zu leben, möchte ich unterstützen. Deswegen arbeite ich bei "Mering ist bunt" mit. Ich habe ein Netzwerk von Freunden und Bekannten in aller Welt. Auch deswegen schätze ich "Mering ist bunt".

 

Ich freue mich auch, dass man bei "Mering ist Bunt" Mitgliedern eine Chance gibt, ihre Einzigartigkeit zu zeigen und ihre Ideen umzusetzen. Ich fühle mich hier zuhause: Mering ist bunt hat mir geholfen, hat mich unterstützt, die Leute geben mir Halt.

 

Ich bin hier in Mering die Asylbeauftragte und werde mit der ganzen komplexen Vielfalt der Welt konfrontiert. Da bin ich froh um "Mering ist bunt". Das sind Leute, die über den Tellerrand hinausblicken und ich arbeite gerne mit Leuten zusammen, die dasselbe Ziel haben wie ich, nämlich die Welt ein wenig besser zu machen.

Titel eingeben

Beirätin

Die Welt ist bunt, Mering ist bunt, im wahrsten Sinne des Wortes, und so soll es bleiben, dafür setze ich mich als Mensch und Bürgerin von Mering ein.  Deshalb bin ich bei „Mering ist bunt“ seit Gründung des Bündnisses aktiv mit dabei.

 

In Mering gibt es glücklicherweise eine breite Basis, die sich furchtlos der Gewalt gegen Andersdenkende, Rassismus und Ausgrenzung entgegenstellt.

 

Das macht mir Mut und bestärkt mich, auch in meiner Arbeit als Kommunalpolitikerin.